You are here

Möbel auf Raten

Teakmoebel.com

Die Anschaffung neuer Möbel kann eine kostspielige Angelegenheit sein. Insbesondere bei einem Umzug kommen mehrere Faktoren zusammen, die zu einer echten finanziellen Herausforderung werden können. Neben den Maklergebühren und der Kaution strapaziert auch der Kauf neuer Möbel und Einrichtungsgegenstände die Haushaltskasse. Wer allen Umständen zum Trotz auf ein neues Bett, eine neue Couch oder eine neue Esszimmergarnitur angewiesen ist, hat in vielen Online-Möbelhäusern die Möglichkeit, den Kauf neuer Möbel über eine Ratenzahlung abzuwickeln.

Möbel auf Raten: Vorteile für Verbraucher

Ein Möbelkauf auf Raten hat für die Verbraucher Vor- und Nachteile. Der größte Vorteil ist die sofortige Verfügbarkeit der Möbel. Wurde mit dem Händler eine Ratenzahlung vereinbart, werden die bestellten Möbelstücke unverzüglich ausgeliefert. Unterschiede gibt es hinsichtlich des Zahlungszeitraumes und des Zinssatzes. Einige Online-Möbelhäuser bieten ihren Kunden eine 0-Prozent-Finanzierung an. Bei diesem Modell entstehen den Verbrauchern keine weiteren Kosten. Üblich ist in der Praxis jedoch ein feststehender Zinssatz für die gesamte Laufzeit. In der Regel werden die Einrichtungsgegenstände in einem Zeitraum von 3-12 Monaten zurückgezahlt. Häufig haben die Möbelkäufer die Wahl zwischen mehreren Optionen. Generell gilt: Je kürzer der Rückzahlzeitraum, desto geringer belasten die Zinszahlungen das Haushaltsbudget.

Nachteile beim Ratenkauf

Zu den größten Nachteilen bei einem Ratenkauf gehört die Tatsache, dass die Möbelstücke bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Händlers bleiben. Sollten die monatlichen Raten aus finanziellen Gründen nicht beglichen werden, können hohe Zinsforderungen die Folge sein. Der Händler kann die restliche Summe unter Umständen mit einer Einmalzahlung zurückfordern und sein Recht im schlimmsten Fall gerichtlich geltend machen. In diesem Fall kann eine Zwangsvollstreckung angeordnet werden oder die Möbel werden wieder abgeholt. Der Käufer ist in diesem Fall zur Herausgabe der Möbel verpflichtet. Dieser Prozess wird meist von einem Schufa-Eintrag begleitet, was negative Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit des Käufers hat.

Möbel auf Raten auch für Neukunden

Einige Online-Möbelhäuser bieten nur Bestandskunden die Option eines Ratenkaufs an, andere machen keinen Unterschied bei der Gewährung eines Ratenvertrages. Mit wenig Aufwand recherchieren Sie online, welche Händler diese Option anbieten. Im Grunde handelt es sich beim Ratenkauf um ein Darlehen seitens des Möbelhauses. Aus diesem Grund wird vor der Bewilligung häufig eine Schufa-Abfrage durchgeführt, die Aufschluss über die Bonität des Antragstellers gibt. Bei eingeschränkter Kreditwürdigkeit kann es zu einer Ablehnung des Ratenvertrages seitens des Händlers kommen.

Ratenkauf für sämtliche Möbelarten

Online-Händler, die ihren Kunden einen Ratenkauf der Möbel anbieten, beschränken dieses Angebot in der Regel nicht auf eine bestimmte Produktgruppe. Vom neuen Bett, über Tische, Stühle, Sofas bis hin zur kompletten Kücheneinrichtung können alle Möbelstücke finanziert werden. Besonders attraktiv ist die Ratenzahlung bei Designermöbeln, deren Anschaffung das Haushaltsbudget über die Maßen strapazieren würde. Mit einer monatlichen Ratenzahlung können Sie kostspielige Einzelstücke ohne Zeitverzögerung in den heimischen vier Wänden platzieren. Auf diese Weise erfüllen Sie sich ihren Traum vom stylishen Ledersofa, der extravaganten Küche oder einer neuen Wohnzimmereinrichtung.